In Rente 

 

 

 

   

 

 

Standardrüde Keep Smiling's Mercury Rising  

 

ab 2015 in Zuchtrente.

   

 

Standardhündin

Lakeland' s Moonlight Rose

 


ab 2014 in Zuchtrente.

Magic unser Allrounter, mit Ihm bekann mein Aussiefieber.

Er hat uns mit Thyra viele schöne Nachzuchten gebracht, ist nun kastriert und in seiner wohlverdienten Zuchtrente.

Hier ein tolles Video über Ihn und seine Leidenschaften im Sport.

VIDEO

Thyra, unser Moppelchen. Eine nicht immer einfach Hündin grade was andere Hunde anging aber ansonsten mein Seelchen.

Thyra sah ich damals auf einem Foto bei einer Züchterin in Frankreich und war sofort hin und weg von der roten Schönheit und nahm den langen Weg gerne in Kauf.

Thyra ist in Zuchtrente und geniesst ihre Sofatime in vollen Zügen.

   
Beamer, eine tolle lustige Minihündin die Ihren Rentnerplatz mit tollen Ausflügen ans Wasser geniesst.

Auch Chayene, Marcel's kleine Schäfer-Husky-Rottweilerhündin geniesst bereits Ihre Sportrente seit 2009.

Chayene's Geschwister kamen damals ein paar Tage nachdem wir die kleine zu uns holten auf tragische Weise ums Leben. Sie hatte also einen ganz ganz grossen Schutzengel.

   
   
   

 

 

 

 

 

 

 

In Erinnerung und für immer im Herzen.

Coolio der taffeste Miniaussie den ich je gesehen habe, so schöne tolle Nachzuchten hat er uns beschert und wurde dann mittels Gehirntumor aus seinem jungen Leben gerissen.

Junky, diesen Hund kann man nicht in Worten beschreiben was er mir bedeutet hatte.

Er wurde 1997 von '' Ein Herz für Tiere'' als Retter des Jahres prämiert da er meinen Sohn Marcel damals das Leben gerettet hatte.

Als er am 02.01.2008 im Alter von 16 Jahren an einem Herzinfarkt starb, brach eine Welt für mich zusammen.

Er war einfach so einzigartig, ein Teil meiner Seele. 

Chaina, meine Malihündin die so jung aus Ihrem Leben gerissen wurde.

Im Alter von 2 Jahren starb sie an einem Holzspreiss in der Luftröhre, ihre Leidenschaft wurde Ihr zum Verhängniss.

Electra, für deinen Tod finde ich immer noch keine Worte, Schmerz, Wut, Ohnmacht was hier passiert ist.

Zwei Hunde an einem Tag zu verlieren das wünscht man seinem grössten Feind nicht.

 

 

Manou, gerade erst richtig bei uns angekommen schon wieder aus unserem Leben gerissen.

Es dauerte so lange zu begreifen das du und Electra nicht mehr unter uns seid.

Thyson, für immer vermisst, für immer die Ungewissheit was mit dir passiert ist.

Thyson entlief 2007 im ehemaligen Munagelände in Feucht und ist seitdem wie vom Erdboden verschluckt.

Ich hoffe so sehr das man dich gefunden hat und du bei einer tollen Familie ein neues Zuhause gefunden hast.

R.I.P kleiner Harry Potter.

Auch er wurde durch einen Giftanschlag aus dem Leben seiner neuen Familie gerissen.

Neville, mein erstes Flaschenkind.

Hier gehts zu Nevilles Tagebuch.

  Warum ich züchte... diese kleinen Wesen werden mir in die Hand geboren, ich gehe mit ihnen die ersten Tage und Wochen durchs Leben. Jeder Wurf ist anstrengend auf die ein oder andere Weise wenn man sehr viel Arbeit investiert und reinsteckt, oft möchte man alles hinwerfen aber man bekommt alles wieder zurück wenn man in die freudigen Gesichter der Familien schaut die sich auf die kleinen freuen und vorbereiten. Man wird zu einer grossen Familie... unsere Golden-'Chance früher Fireangelfamilie.
Man teilt Freude, Sorgen, Tolle Ergebnisse miteinander, wir treffen uns auf den Nachzuchttreffen ich versuche immer für alle da zu sein. Es ist ein tolles miteinander, Fotos wie z.b. das von Gerlinde als sie damals Abschied von ihrem Hund nehmen musste, ihr Mann sie kurzerhand zu mir und den Welpen entführte und sie ihre lebensfreude durch die kleine luna am Arm wiederfand, das sind Bilder die bekommt man nie aus dem Kopf, das ist das warum ich nach so rückschlägen nicht aufgebe, weiss ich bin auf dem richtigen Weg und dann kommen Nachrichten wie die vom kleinen Cookie bei uns Harry Potter genannt dem durch einen Giftköter das Leben genommen wurde.
Auch jetzt sind wir eine Familie haben Tanja  in unsern Kreis aufgenommen uns so mit ihr gefreut als die beiden zueinander fanden und jetzt weinen wir alle mit ihr weil es einfach so unfassbar ist. Du, ich und Gitti oder auch Paula wissen wie der kleine war, die Lebensfreude in Person. Alle anderen die ihn auf Nachzuchttreffen kennenlernten alle trauern im Moment mit uns. Ich bin so unfassbar traurig er ist jetzt da oben bei seinem kleinen Bruder Neville und wird am Ende der Regenbogenbrücke auf uns warten.... Ganz viel Kraft dir Tanja und auch deiner Familie, wir sind immer für Euch da, vergess das nicht